Peltier Heiz-Kühlmodul für das REM -25°C bis +50°C

oder als erweiterte Version von -50°C bis +100°C (bei 3mbar)
Das Peltiermodul wird wie eine große Probe auf dem Standard-Probentisch des REM aufgesetzt. Die zugehörige PID-Steuerung erlaubt schnelle Temperaturwechsel. Je nach verwendetem Thermoelement wird die Temperatur mit einer Genauigkeit von 1/10°C angezeigt.
Die Probe selbst kann, wie gewohnt, auf einem Standard-Probenteller (Plano) oder direkt auf der temperierten Oberfläche des Peltiermoduls montiert werden (Proben-Auflagefläche ca. Ø 20mm; größere Fläche auf Anfrage).
Die nötige Wasserkühlung wird mittels Schnellverschlüssen zwischen dem Modul und dem Flansch realisiert, um so eine einfache Handhabung während des Umbaus zu gewährleisten. Vakuumflansch und Befestigungsmechanik für den REM-Probentisch werden mitgeliefert.
Spezifikationen
  • Temperaturbereich (Standard) -25°C bis +50°C
  • Temperaturbereich (erweitert) -50°C bis +100°C (bei 3mbar)
  • Genauigkeit ±1°C
  • Auflösung 0,1°C
  • Temperaturstabilität ±0,1°C
  • Heiz-/Kühlrate 30°C pro Minute!
  • Probenstrommessung über separaten Kontakt möglich!
  • PID-Steuerung
  • Schnittstelle RS 232, USB, etc.
  • Softwareintegration für viele REMs verfügbar.
  • Als "Stand-alone"-Einheit zu verwenden.
  • "Quick-lock"-Schnellverschlüsse (Wasserkühlung)
  • Wassersystem inkl.
  • Anschlussfertiges Komplett-System (pnp)
Maße: Ø ca. 50mm; Höhe ca. 20mm
Weitere Produkte aus diesem Themenbereich

Abb.: Peltier Heiz-/Kühlmodul

Abb.: Peltier Heiz-/Kühlmodul

Dortmund Skyline