Cryo-Probentisch 80 Kelvin

Cryo-Modul (REM-Probentischaufsatz)
Dieses Cryo-Modul passt "wie eine große Probe" auf den Standard-Probentisch des REM. Es wurde nach dem von uns entwickelten "Wirbeltrichter"-Prinzip aufgebaut, welches vibrationsarmen Lauf mit geringstem Kühlmittelverbrauch verbindet. Flüssiger (ggf. auch gasförmiger) Stickstoff wird durch diese spezielle Cryostatkammer geführt.
Von Raumtemperatur bis 80 Kelvin kann jede Temperatur über eine im Lieferumfang enthaltene PID-Regelung konstant gehalten werden.
Bei der in Bild 2 gezeigten Version ist auf der Kopffläche des Wärmetauschers eine Schwalbenschwanzführung montiert, die bei einigen REM das direkte Einschleusen eines Trägers erlaubt, auf der sich die isoliert montierte Probe und ein Faraday-Käfig befinden. Abgeschirmte Kabel ermöglichen den Anschluß von vier Signalen an die Probe (z.B. zur Untersuchung eines IC bei niedrigen Temperaturen in Potentialkontrast). Beim Einschleusen trifft das hintere Ende des Halters in die elektrischen Kontaktstecker.
Die Abbildungen zeigen verschiedene Modulvarianten. Weitere stehen auf Anfrage zur Verfügung.

Bild 1 Standard Cryo Modul, geeignet für die meisten REM

Bild 1
Standard Cryo Modul, geeignet für die meisten REM

Bild 2 Spezial Cryo-Modul (REM-Probentischaufsatz) mit schleusbarem Probenhalter und Faraday Käfig (Kundenwunsch)

Bild 2
Spezial Cryo-Modul (REM-Probentischaufsatz)
mit schleusbarem Probenhalter und Faraday Käfig (Kundenwunsch)

Dortmund Skyline